+49 30 34668341 iceone@web.de

Gestern war der lang ersehnte große Tag, wir haben den ersten Hundeplatz in Hellersdorf eröffnet.

Neun Monate ist es nun her, dass uns der damalige Bezirksstadtrat Stephan Richter während unserer Gründungsveranstaltung den Nutzungsvertrag für das Gelände an der Weißenfelser Straße übergeben hat. Die erste Begehung des Platzes, kurz danach, war geprägt von gemischten Gefühlen und Eindrücken. Einerseits war die Freude natürlich riesig, dass wir nach mehr als drei Jahren wirklich hartem Kampf geschafft haben, den Grundstein für unser größtes Projekt zu legen. Das Gelände ist groß, 7500 Quadratmeter Fläche. Teilweise noch eingezäunt, aus einer Zeit vor mehr als zehn Jahren, als dort noch eine Schule stand.

Andererseits war klar, dass es nicht einfach wird, aus dieser Fläche einen Hundeplatz zu zaubern. Das Gelände war komplett zugewuchert, die Zäune teilweise durchgerostet und in dem Gestrüpp hat sich im letzten Jahrzehnt viel angesammelt. Angefangen von kaputten Waschbecken und Klobecken (wohl noch vom Abriss der Schule übriggeblieben) über Matratzen, Fernseher und sonstigen Sperrmüll, der von verantwortungslosen Menschen dort einfach abgeladen wurde, bis hin zu haufenweise Glasbruch und sonstigem Kram, der schon beim Hinschauen ein unwohles Gefühl verbreitet hat.

Schnell war klar: Hier wird viel Arbeit nötig sein und wir haben sofort mit der Planung begonnen. Es folgten unzählige „Arbeitseinsätze“, jeden Samstag kamen zwischen 10 Uhr und 16 Uhr Mitglieder und freiwillige Helfer zusammen und haben Stück für Stück aus der einstigen Brachfläche eine Wohlfühloase für Hund und Mensch geschaffen.

Man darf auch nicht vergessen, dass wir alle keine Profis auf dem Gebiet sind. Jeder hat geholfen, so gut er konnte, auf seine Weise. Der eine mehr, der andere weniger und am Ende ist doch etwas Wunderbares entstanden.

Gestern um 12 Uhr war es soweit. André Kiebis, der Initiator des Projektes und Vorstandsvorsitzender des Vereins, ergriff mit zittriger Stimme das Wort und begrüßte die ersten neugierigen Besucher. An seiner Seite zu unserer großen Freude Herr Richter, der dann gemeinsam mit André das symbolische rote Band durchtrennt hat.

Wir waren dann doch ziemlich überwältigt, wie viele Leute gleich auf den Platz kamen. Einige liefen mit ihren Vierbeinern zielsicher zum Freilauf, andere folgten dem Duft von frisch gebrühtem Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und deftiger Bratwurst vom Grill. Andrea, Christel und Martina haben mit Marco, Detlef und Hermann die Gäste bewirtet. Den Grill hat uns übrigens unser Fördermitglied Alexander J. Herrmann (Bezirksverordneter und Vorsitzender der CDU-Fraktion in der BVV Marzahn-Hellersdorf) zur Verfügung gestellt. An unserem Infostand wurden viele Fragen gestellt: Was muss ich tun, um diesen Hundeplatz nutzen zu können? Was kostet die Vereinsmitgliedschaft? Kann ich auch kommen, ohne Mitglied zu werden? Wie teuer ist so eine Gästekarte? Wann kann ich mit meinem Hund Agility-Training machen? Wie läuft das mit dem Hundetraining? Wie sind die Öffnungszeiten? Geduldig wurden die Fragen von unserem Mitglied der ersten Stunde Birgitt Eltzel (Journalistin) beantwortet, Mitgliedsanträge ausgegeben und Gästekarten verkauft. Ebenfalls am Infostand war Petra Wölfel-Schneider zu finden. Bei ihr konnte man spielerisch mit einem Quiz für den Hundeführerschein trainieren. Mitglied und Projektmanagerin von unserem Projekt „Tütenpaten“ Melissa Schneider informierte über den aktuellen Stand des Projektes. Fragen rund um das Thema Versicherungen, insbesondere zur Tierhalterhaftpflicht, beantwortete unser Fördermitglied Jesko Orzschig (Versicherungsmakler) an seinem Infostand. Unsere kleinen Besucher konnten sich von Cathrin und Katrin schminken lassen und Gipsfiguren bemalen. Der Andrang war groß. In der Wartezeit konnten die Kinder unser Vereinslogo kreativ umgestalten, Ausmalbögen und Stifte lagen dafür bereit.

Während die Freilauffläche von Anfang an gut besucht war und mitunter mehr als dreißig Hunde friedlich herumtoben konnten, kamen auch die Hundehalter untereinander ins Gespräch. Es wurden Kontakte geknüpft, gemeinsame Gassirunden vereinbart und man war sich sicher: Hier waren wir nicht das letzte Mal! Mittendrin im Geschehen sah man unsere Mitglieder mit leuchtenden Warnwesten, die sich in erster Linie um die Sicherheit im Freilauf und natürlich auch um die Ordnung auf dem gesamten Platz gekümmert haben. Unser Mitglied Wolfgang war als Platzwart tätig, um ihn herum Christopher, Antje, Ronny, Sandra, Mike, Nancy, André und Jessica. Es wurde darauf geachtet, dass stets die Trinknäpfe für die Hunde gefüllt sind, dass die Türen geschlossen bleiben und natürlich, dass es nicht zu Raufereien zwischen den Hunden kommt. Glücklicherweise verlief aber alles sehr harmonisch und ein Eingreifen war kaum nötig. Überall auf dem Platz waren entlang den Zäunen sandgefüllte Dosen verteilt, damit Zigarettenkippen entsorgt werden konnten. Auch die Toiletten wurden regelmäßig kontrolliert und zwischengereinigt.

Die Tierärztin Dipl.-Vet. med. Gudrun Bergt informierte gemeinsam mit unserem Mitglied Aline in mehreren kurzen Vorträgen über verschiedene interessante Themen. Sehr interessant war auch die Vorführung der Personenspürhunde im Einsatz durch die „Rettungshunde Mantrailer-Berlin e.V.“. Die Hundeschule „Hundekontakte“ zeigte in einer kleinen Vorführung, dass Hunde nicht nur bellen, sondern auch tanzen können: DogDance mit Sina Boese. Sportliche Betätigung für Hund und Mensch gab es bei der Agility-Vorführung von unserem Mitglied Konstanze. Ein aus mehreren Hindernissen bestehender Parcours wird in einer festgelegten Reihenfolge durchlaufen, da kommt nicht nur der Hund ins Hecheln 😉

Unsere Hundetrainerin Jessica hatte ebenfalls interessante Vorträge auf dem Programm und beantwortete viele gestellte Fragen. Bereits heute, einen Tag nach der Eröffnung, gab sie dann auch schon die ersten Schnupperstunden nach vorheriger Anmeldung.

Verschiedene Unternehmen und Vereinigungen präsentierten sich auf unserer Veranstaltung und boten unseren Gästen viel Abwechslung. Mit dabei waren unter anderem der BARF-Laden „Für Berliner Schnauzen“, Plott-o-Mat, die Tierschutzallianz, BARFbar Berlin, Tiertafel Berlin e.V., Berliner Schnauzen e.V. und die Hundepension Bork, die übrigens gleich vor Ort Fördermitglied in unserem Verein wurden.

Wir sind komplett begeistert von der durchweg positiven Resonanz. Es zeigt doch, dass es sich wirklich lohnt, für sein Ziel zu kämpfen, auch wenn es nicht immer leicht ist. Wir haben gekämpft und unser Ziel erreicht, aber an Stillstand ist nicht zu denken. Denn jetzt geht es erst richtig los. Wir freuen uns wahnsinnig auf die kommende Zeit und bleiben unserem Motto treu:

Sozial für Hund und Mensch!

In diesem Sinne: Danke an alle Aussteller, Helfer, Mitglieder und Gäste, es war ein wundervoller Tag!

-RS-

weitere Bilder unserer Eröffnung

0 Kommentare

2 Jahre Helle Hunde e.V. – Unser Sommerfest 2018

Vor mehr als zwei Jahren hatte mich ein guter Freund gebeten, ihn bei der Entwicklung eines Logos für einen zu gründenden Hundeverein zu unterstützen. Aus Gesprächen wusste ich in etwa, was er auf die Beine stellen wollte und kam diesem Wunsch nach. Dem Logo folgten...

mehr lesen

Die „Hellen Hunde“ helfen den „Kolibris“

Dass sich bei uns nicht alles nur um unsere Hunde dreht, haben wir heute gezeigt. Unsere aufmerksamen Mitglieder haben am Donnerstag bei Facebook gelesen, welch unglaubliche Geschichte sich an der Kolibri-Grundschule in Hellersdorf zugetragen hat. Da wurde doch...

mehr lesen

Frühlingsfest 2018

Vor einem Jahr, am 13. Mai 2017, eröffnete der erste Hundeplatz in Hellersdorf und gestern haben wir bereits das einjährige Bestehen gefeiert. Auf den rund 7500 Quadratmetern gab es einiges zu sehen, zu hören und zu erleben. Besucher hatten die Möglichkeit, sich über...

mehr lesen

Ein Jahr Helle Hunde e.V.

Ein Jahr Helle Hunde e.V. Vor einem Jahr, genau am 25. August 2016, gründeten wir offiziell den Verein "Helle Hunde e.V.". Parallel dazu wurde uns durch das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf eine seit Jahren brachliegende Fläche in der Weißenfelser Straße für die Nutzung...

mehr lesen

Zusammenarbeit Tiertafel und Helle Hunde e.V.

Heute berichten wir mal nicht über unseren Verein oder unsere Projekte. Wir möchten Euch heute einen ganz besonderen Berliner Verein vorstellen: Die Berliner Tiertafel.  Jeder hat wohl schon von der "Tafel" gehört und weiß, dass nachweislich bedürftige Menschen dort...

mehr lesen

Sammelstelle der Tiertafel

Von der Lebensmittelausgabe "Die Tafeln" für Bedürftige Menschen hat sicher jeder schon mal etwas gehört oder gelesen. Aber wusstet Ihr, dass es so etwas auch für unsere geliebten Tiere gibt? Wenn Herrchen oder Frauchen in finanzielle Not geraten, sind die Haustiere...

mehr lesen

Der Helle Hunde e.V. erlangt die Gemeinnützigkeit

Ein weiterer Schritt des Vereins war es, die Anerkennung der Gemeinnützigkeit zu erlangen. Mit Schreiben vom 02.02.2017 teilt uns das Finanzamt für Körperschaften I mit, dass der Verein Helle Hunde e.V. satzungsmäßig steuerbegünstigten Zwecken dient. Wenn ein Verein...

mehr lesen

Gründungsveranstaltung am 25.08.2016

Vergangenen Donnerstag war es endlich soweit. Der Verein „Helle Hunde e.V.“ wurde offiziell gegründet. Aber nicht im kleinem Rahmen und abgeschottet von der Öffentlichkeit – nein, ganz im Gegenteil. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, die Gründung gebührend zu...

mehr lesen

Warten auf eine Entscheidung

Die Bewerbung für die Überlassung der Fläche in der Weißenfelser Straße für das Hundeauslaufgebiet wurde abgegeben. Abgabe Frist war der 08.08.2016. Noch warten wir auf eine Entscheidung aus dem Bezirksamt. Nach ersten Informationen hat sich nur ein Bewerber...

mehr lesen