In Hellersdorf einen Hundeverein zu gründen inkl. Platz – das war die Idee.
Geboren wurde sie im Oktober 2013. Es sollte etwas geschaffen werden für Hund und Mensch. Also wurde nach Grundstücken, die dafür in Frage kommen könnten, gesucht.
Als erstes fiel im Oktober 2013 das Objekt in der Carola-Neher-Str. 69/ 71 ins Auge- groß und grün. Die Anfrage an den Liegenschaftsfond  ergab aber, dass die Fläche Carola-Neher-Str. 69/ 71 wirksam verkauft worden ist.
Schade! Aber: Aufgeben ist nicht.

Als nächsten Schritt wandten wir uns am 25.08.2014 direkt an Stephan Richter, Bezirksstadtrat Bürgerdienste und Facility Management. Dieses Treffen kam auch zeitnah zustande. Bei Herrn Richter stießen wir mit der Idee sofort auf Gehör.

Er  machte sich auf die Suche nach Grundstücken und so ging es ans Planen und Organisieren. Nun kam es darauf an, Leute zu finden, die sich in diesen Verein mit einbringen möchten. Dies war nicht schwer. Darunter sind Hundetrainer, Pressevertreter und viele Bürger aus dem Bezirk.
Endlich fand sich auch ein geeignetes Objekt und jetzt wurde es wirklich ernst. Es ging um die vertragliche Gestaltung.

Was wollten wir vom Bezirksamt?

Ein Grundstück zur kostenfreien Überlassung, mit einem geschlossenen Zaun, Strom- und Wasseranschluss. Uns wurde eine Fläche in der Weißenfelser Str. angeboten. Da das Grundstück sich im Fachvermögen des Bezirksamtes befindet (es ist eine Schulvorhaltefläche), schien eine schnelle Zusage durch Herrn Richter im August 2015 kein Problem.

Was sprach für ,das Grundstück an der Weißenfelser Str.?

  • Große, bewachsene Fläche liegt schon längere Zeit brach
  • Teilweise Einzäunung vorhanden
  • Wasseranschluss vorhanden
  • vorhanden
  • zentral erreichbar.

Nach anfänglicher Euphorie ergaben sich plötzlich v.a. im Bereich Finanzierung seitens des Bezirksamtes immer mehr Probleme. Und so wurden im Dezember 2015 von uns vorerst alle Aktivitäten eingestellt, bis es zu einer Entscheidung im Bezirksamt kommt.


UPDATE 25.08.2016

Wir haben es geschafft!